Bericht Herbstturnier 2019

Drei tolle Tage unter dem Motto, top Leistungen, top organisiert und top Wetter!

800 Pferde und Ponys gingen an den Start. Alle Prüfungen hatten gute Nennzahlen, viele Reiter wollten zum Saisonabschluss mit ihren Pferden noch einmal draußen starten, auf den gut vorbereiteten Böden.

Am Freitag waren die Jungpferde dran, es gab Springpferdeprüfungen von A**-M* und Dressurpferdeprüfungen A und L. Am Abend war dann die erste Prüfung für den Nachwuchs, ein A* Stilspringen für LK6, was auf Grund der vielen Nennungen geteilt wurde in LK5 und LK6 und von Samstag auf den Freitagabend verlegt wurde.

Samstag ging es dann schon um 7:30 Uhr auf dem Springplatz mit dem zweiten Teil der Prüfung weiter, Stilspringen A* für LK5 (LK=Leistungsklasse).

Auf dem Hauptplatz ging es dann weiter mit  A** Springen und einigen L Springen. Im einem A** siegte Lisa Menke-Zumbrägel auf For Libero vom RuFV Lohne und im einem  Punktespringen L mit Joker gingen  sogar die ersten drei Plätze an Lohner Reiter : 1. Petra Holz, 2. Anna Hinners-Krogmann, 3. Hendrik Hinners-Krogmann

Höhepunkt und Schlusspunkt des Tages auf diesem Platz war ein M* Springen mit Stechen, hier siegte Eileen Grewe von RuFV Steinfeld-Mühlen.

Auch auf dem Dressurplatz ging es früh los. Um 8:30 fing es an mit  Dressurreiterprüfungen A, dann folgten Dressurprüfungen A* und am Nachmittag eine Dressurreiterprüfung L*. Hier gab es leider keinen Lohner Sieger aber doch einige platzierte Lohner Teilnehmer.

In der Reithalle war der Nachwuchs dran mit den beiden Wertungsprüfungen für den Volksbank Lohne Mühlen Cup (Dressurreiter E und Dressur-Wettbewerb E), die besten 10 kamen ins Finale am Sonntag, davon waren vier aus Lohne. Die Idee einen reinen Dressurcup zu machen kam sehr gut an. Außerdem gab es hier noch einen Springreiter-Wettbewerb.

Sonntag startete es auf beiden Außenplätzen um 9:00 Uhr. Auf dem Dressurplatz ging es los mit L*-Trense gefolgt von L*-Kandarre, Höhepunkt und neu dieses Jahr war dann die M*Dressurprüfung in der Jessica Scharpf auf Harrison WE vom RuFV Lohne siegte. Gratulationen und einen Pokal kamen vom Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer und den beiden Vorstandsmitgliedern Klaus Roeser und Dirk Arns-Krogmann.

In der Reithalle gab es ein paar Schritt-Trab-Galopp Prüfungen und das Finale des Dressur-Cups, hier siegte Letje Gerdesmeyer auf Rebella Royal aus Lohne. Die Siegerehrung fand Nachmittags vor den zahlreichen Zuschauern auf dem Hauptplatz statt.

Morgens ging es dort los mit zwei E-Springen. Im E Stil siegte Robin Rottinghaus aus Lohne auf Go On. Es folgte ein M* Springen. Dann kamen die jüngsten Teilnehmer auf den großen Springplatz mit einem Führzügel-Wettbewerb, hier gingen doppelt so viele Kinder an den Start, wie vorher genannt waren, sie wurden von den vielen Zuschauern mit großem Applaus bedacht.

Darauf folgte das Lohner Championat, ein M** Springen mit Stechen. Zehn Teilnehmer kamen ins Stechen und es siegte Egbert Ostermann vom RuFV Löningen-Böen-Bunnen auf seinem Pferd Air Force One. Der Siegerkranz und Pokal wurde auch hier vom Bürgermeister und den beiden Vereinsvorsitzenden überreicht. Traditionell die letzte Prüfung des Turniers war dann das Mannschafts A* Springen um 16:00 Uhr. Die Lohner Mannschaft (Petra Holz, Nele Kohake, Anna Hinners-Krogmann, Maleen Arns-Krogmann) siegte hier mit vier fehlerfreien Ritten vor Märschendorf I und Vechta-Diepholz.

Das Turnier war, bedingt durch das tolle Wetter, sehr gut besucht. Gute Stimmung bis spät abends, alles hat super geklappt durch die zahlreichen Helfer. Vielen Dank an alle Helfer und Sponsoren, besonderen Dank geht an Melanie Meyer für ihre perfekte Turnierplanung und Leitung!!!


Alle Ergebnisse vom diesjährigen Turnier unter folgendem Link: https://www.equi-score.de/index.php?mod=mod_lohne2019a